Für mehr Liebe in der Sexualität und mehr  Sexualität in der Liebe.

Sensual Bodyflow

Sensual Wochenende, Herbst 2020:

"Neue Berührungspunkte - Krise als Chance?" 

Sexualität ist Kommunikation - ein Gespräch zwischen unseren Körpern.  

 

Viele Verhaltensweisen werden gerade in einer Langzeitbeziehung vorhersehbar und damit auch manchmal eintönig. Sehen wir eine Chance in dieser „Krise“!  Wir sind im Moment nur mit unserem Partner zusammen und können zur Zeit zu keinem anderen Menschen körperliche Nähe leben. Sehen wir diese Zeit als Chance uns unsere Beziehung genauer anzusehen und schauen wir uns auch die Schattenseiten und unsere sexuellen Gewohnheiten an?

  • Wie interessant sind wir für unseren Partner?

  • Können unsere Schwingungen zueinander auf der empfindsamen und sexuellen Ebene noch gut ausgetauscht, vor allem empfunden werden?

  • Berühren wir uns noch mit Gefühl und dabei die Seele unseres Partners?

  • Empfinden wir dabei noch sexuelle Anziehung und Erotik, oder wird alles zur lustlosen Routine?

 

Oft sehen vorgefestigte Annahmen so aus:

  • Sex = Berührung = Befriedigung, …

  • Frauen brauchen viel Zeit, Männer kommen gerne bald und wollen nur herkömlichen Sex, …

  • Direktes Ansprechen von Wünschen, Sehnsüchte, aber auch Herausforderungen wird nicht gerne gehört, negiert oder führen zum Streit, …

 

Wenn der Mann zu schnell in die Frau eindringt hat die Yoni keine Zeit sich an den eingedrungenen Penis anzupassen. Die Frau verliert die Lust, zieht sich zurück, und fühlt sich nicht gesehen und fühlt sich nicht sexuell erfüllt. Viele sexuelle Blockaden entstehen bei Männern wegen des Leistungsdrucks, ein sehr guter Liebhaber sein zu müssen oder immer Lust auf Sex haben zu wollen. Immer eine Errektion zu haben und immer Leistung geben zu müssen. Dabei wünschen sich Frauen mehr Zeit … 

Oft können Paare ihre sexuellen Probleme, das mangelnde Begehren und ihre Unzufriedenheit gar nicht mehr benennen, weil sie von der falschen Annahme ausgehen oder ausgegangen sind, dass Sex gleich Berührung bedeuten würde. Das ist aber genau die Herausforderung, denn Sex allein ist nicht zwangsläufig intim oder berührend.

 

  • Berühre ich meinen Partner?

  • Geben wir unseren Genitalien die Zeit die sie brauchen um zu kommunizieren und zusammen zu wachsen?
     

Eine Vereinigung mit weichem Penis, wo Lingam und Yoni kommunizieren, sich ansaugen, wie zwei Magnete….  So kann der Lingam langsam in der Yoni wachsen – und sich so anpassen – dass nicht viel oder sogar keine Bewegung nötig ist.

 

Männer und Frauen wollen in Paarbeziehung körperlich wie emotional verstanden und berührt werden.
 
Lasst Euch Zeit, spürt und erlebt sexuelle Berührungen ganz bewusst.
Sexualität braucht Zeit und Geduld.

 

SENSUAL BODYFLOW

Für mehr Liebe in der Sexualität und mehr Sexualität in der Liebe

2019 © GRAFIK by Antonia Demmer I LIMETTENBLAU I www.limettenblau.at